Nikolai Shugaev, Cello


Nikolay Shugaev wurde 1988 in Moskau geboren.

Mit 13 Jahren gewann er den 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für junge russische Cellisten. Weitere Preise folgten, u.a. Valsesia Musica, Concours International de Lausanne, TIHMS (The International Holland Music Sessions), American Fine Arts Festival (2014), Rome Chamber Music Festival (2014). Seine Ausbildung erhielt er an der berühmten Gnessin Musikschule für besonders begabte Kinder und am Staatlichen Tschaikowskys Konservatorium Moskau sowie bei Robert Cohen und Enrico Dindo am Conservatorio della Svizzera Italiana in Lugano, die er mit Auszeichnung abschloss.


Nikolay Shugaev tritt als Solist mit den staatlichen russischen Symphonieorchestern in den bedeutenden Sälen Russlands sowie in Recitals in vielen Ländern und in den USA auf, so in der Carnegie Hall, New York, im Auditorio Pau Casals Barcelona, im Verdi-Saal Mailand, im LAC Lugano und in der Tonhalle Zürich.

 Er spielt u.a. im Concertgebouw Amsterdam, in der Philharmonie Bratislava,

 im Verdi-Saal Mailand und beim Lucerne Musik Festival.

 

Als Kammermusiker spielt er ausserdem mit den Geigern Massimo Quarta, Sergey Krylov, Sergey Dogadin, dem Cellisten Enrico Dindo und den Pianisten Nikolai Tokarev, Fatima Alieva, Andrei Gugnin und Fazil Say.

 Seit 2016 ist er Dozent an der Europäischen Musikakademie Erba (Italien).

 

 


Download
Nikolay Shugaev.pdf
Adobe Acrobat Dokument 248.5 KB