Nikolai Tokarev, Klavier


Der 1983 geborene Nikolai Tokarev entstammt einer bekannten Musikerfamilie aus Moskau. Von 1988-2001 absolvierte er seine Ausbildung an der dortigen „Gnessin-Musikschule für besonders begabte Kinder“. 2003 setzte Tokarev sein Studium am Royal Northern College of Music (RNCM) in Manchester fort und schloss dieses 2004 mit der „goldenen Medaille“ ab. Ab Sommer 2006 besuchte er eine Nachdiplomklasse bei Prof. Barbara Szczepanska an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Meisterkurse belegte er bei Prof. Rudolf Buchbinder in Zürich.

 

Im 2000 gewann er den Grand Prix bei dem „10. Eurovision Grand Prix of Young Musicians“ in Bergen, Norwegen. Im Sommer 2006 gewann er den 2. Preis beim Concours Géza Anda in Zürich; mit seiner Interpretation von Rachmaninoff’s Klavierkonzert Nr. 3 in Begleitung des Tonhalle-Orchesters Zürich holte er sich ausserdem den Géza Anda Publikumspreis. Im September 2006 erhielt er bei den Orpheum-Musiktagen mit der Camerata Salzburg in der Tonhalle Zürich den Preis für die beste Interpretation eines Mozart-Klavierkonzertes. 2010-2011, 2012-2012, 2012-2013 Tokarev spielte Rezitale und mit Orchestras in Europa, Japan und Latein Amerika. 2015-2016, 2016-2017 sind Rezitale und Soloauftritte mit den Sinfonieorchestern im Europa, Japan und Südamerika geplant.

 

Tokarev konzertiert mit den Orchestern, wie u.a. der Russischen Nationalphilharmonie dem NHK Symphony Orchestra, dem Wiener Kammerorchester, English Chamber Orchestra, Zürcher Kammerorchester, Stuttgarter Kammerorchester, der Camerata Salzburg, dem BBC Symphony Orcehstra, der Philharmonia Orchestra London, dem Deutschen-Symphonieorchester Berlin, dem Gewandhaus Symphonieorchester Leipzig, den Münchner Philharmonikern, dem Symphonieorchester NDR, den Bochumer Symphonikern, den Düsseldorfer Symphonikern, den Bamberger Symphonikern, dem Orchestre Philharmonique de Monte Carlo, etc. Er musizierte mit den Dirigenten: Mario Venzago, Yiri Kout, Yiri Belohlavek, Tugan Sokhiev, Julian Kuerti, Maxim Vengerov, Vladimir Spivakov u. a..

 

Nikolai Tokarev hat seit 2006 einen Exklusivvertrag bei der Sonymusic (Germany). Dort ist die erste CD mit Werken von Chopin, Liszt, Schubert, Bach und Rosenblatt 2007 erschienen und mit etlichen Preisen, darunter dem „Echo-Klassik 2007“ ausgezeichnet worden. Weitere CD’s: „French Album“ mit Werken von Rameau, Ravel, Franck, Debussy, „Romantic Concerts“ mit dem Luzern Symphony Orchestra, Tschaikovskys Klavierkonzert b-moll Nr. 1 und Rachmaninovs Klavierkonzert d-moll Nr. 3 mit der Russischen Nationalphilharmonie (Ltg. Vladimir Spivakov), solo CD’s „Black Swan Fantasy“ und „Homage to Horowitz“.


Download
N.Tokarev.pdf
Adobe Acrobat Dokument 164.0 KB
Download
N. Tokarev Programme 2019-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 471.3 KB