Novosibirsk Philharmonic Orchestra


Das Novosibirsk Philharmonic Orchestra hat sich in den vielen Jahren seines Bestehens den weltweiten Ruf als einer der besten Klangkörper Russlands erspielt.

Unter der Leitung von Thomas Sanderling steht es an der Seite von den großen Orchestern aus Moskau und St. Petersburg.

 

Gegründet wurde das Orchester 1956 vom legendären russischen Dirigenten Arnold Katz, der diesen Posten bis zu seinem Tod im Jahr 2007 bekleidete. In wenigen Jahren verschaffte er dem Orchester ein eigenständiges Profil und führte es zu einer renommierten Institution des russischen Kulturlebens. Seit dem Jahr 1970 unternahm das Orchester regelmäßig große Auslandstourneen durch ganz Europa, Japan und China und gastierte dabei in so bedeutenden Konzertsälen wie der Tschaikowsky Concert Hall, der Mariinsky Theatre Concert Hall, in der Verdi Hall in Mailand, der Tonhalle Zürich, dem Salle Pleyel in Paris, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Auditorio Nacional in Madrid, der Beethoven Halle Nantes, der Debussy Hall in Cannes, der Stuttgarter Liederhalle, dem Montreux Strawinsky Auditorium, der London Royal Festival Hall, Glasgow Royal Concert Hall, der Sapporo Kitara Hall und dem National Centre for the Performing Arts in Beijing.

 

In den mehr als 5.000 Konzerten, die das Novosibirsk Philharmonic Orchestra seit seiner Gründung gegeben hat, wurde es von namhaften Künstlern wie Valery Gergiev, Krzysztof Penderecki, Kent Nagano, Mariss Jansons, Dmitri Kitajenko, Vladimir Spivakov, Kirill Kondraschin dirigiert und arbeitete u.a. mit Solisten wie Yuri Bashmet, David Oistrakh, Mikhail Pletnev, Jean-Yves Thibaudet, Vadim Repin, Sviatoslav Richter, Mstislav Rostropovich, Grigory Sokolov, Vladimir Spivakov, Maxim Vengerov, Oleg Kagan, Leonid Kogan, Nikolai Lugansky, Denis Matsuev, Yevgeny Nesterenko und Misha Maisky zusammen.

 

Aus Anlass seines 50-jährigen Bestehens wurde das Novosibirsk Philharmonic Orchestra im Jahr 2006 für seine künstlerischen Leistungen von der Russischen Akademie der Wissenschaften mit der Lomonossow-Goldmedaille ausgezeichnet. Im gleichen Jubiläumsjahr nahm es unter der Leitung von Arnold Katz am ›1. Festival der Symphonieorchester der Welt‹ in Moskau teil und spielte neben dem Israel Philharmonic Orchestra unter Zubin Metha, dem Toskanini Philharmonic Orchestra unter Lorin Maazel, der Academy of St. Martin in the Fields und dem Orchestre Philharmonic de Radio France.

 

Das künstlerische Wirken des Novosibirsk Philharmonic Orchestra ist in vielen TV- und Rundfunksendungen übertragen wurden und auf zahlreichen Einspielungen für Labels wie Sony, Melodiya, Audite und Naxos dokumentiert.

 


Download
Novosibirsk Philharmonic Orchestra GER.p
Adobe Acrobat Dokument 458.1 KB

lc-buttons - diesen Eintrag nicht löschen oder verschieben!