Zhang Yi


Zhang Yi ist einer der einflussreichsten chinesischen Dirigenten der Gegenwart.

Im Alter von 5 Jahren begann Zhang Yi mit dem Violinspiel, wurde aber 1990 an das Bejing Central Conservatory empfohlen um das Dirigieren unter Prof. Xu Xin und Prof. Ji Ruikai zu erlernen. Nach der Basisausbildung in China erfolgten weitere Studien von 2000 bis 2003 in Deutschland an der Hochschule für Musik in Saarbrücken unter Prof. Max Pommer.

 

Während den letzten 20 Jahren dirigierte Zhang Yi unzählige Orchester in China wie das China National Symphony Orchestra, das China Philharmonic Orchestra, das Shanghai Philharmonic Orchestra, die Sinfonietta Hongkong, das Symphonieorchester Macao, um einige zu nennen. Zhang stand auch am Pult des London Phiharmonic Orchestras, der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken und des Württembergischen Kammerorchesters. Ebenfalls leitete Zhang Yi Konzerte in anderen asiatischen Ländern und in Australien.

 

Zhang Yi arbeitete mit bekannten Solisten wie Emmanuel Pahud, Renaud Capuçon, Jean-Yves Thibaudet, Myung Wa Chung, Sarah Chang, Lang Lang, Ning Feng oder Qin Liwei zusammen.

 

Zhang Yi möchte einem internationalen Publikum die chinesische Musik bekannt machen und nimmt auf Tournéen immer Werke chinesischer Komponisten mit.

 

Als Ballettdirigent hat sich Zhang Yi auch einen sehr guten Namen gemacht. Er leitete erfolgreich Ballettvorführungen in der Schweiz aus Anlass des 65. Jahrestages der diplomatischen Beziehungen Schweiz - China.

 

Als neuer Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Shanghai Phiharmonic Orchestra wird Zang Yi weitere Akzente im In- und Ausland setzen. Das Orchester unter seinem neuen Chefdirigenten ist regelmässig Gast an diversen asiatischen Musikfestivals.

 

In Kooperation mit DTC Classics GmbH


Download
Zhang Yi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 285.9 KB